Fly away & find happiness
Image
Brushes
Design
Home G-Bookie Me, myself & I Stuff Bye-bye

SVV = Selbstverletzendes Verhalten.

copyright by Wikipedia:

[...]

Obgleich Selbstverletzung in der Regel keinen suizidalen Aspekt hat, im Gegenteil sogar durch Spannungs-, Wut- und Selbsthass-Abfuhr einen Suizid zu vermeiden und aufzuschieben trachtet, können die zu Grunde liegenden Depressionen, Persönlichkeitsstörungen, Dissoziationsphänomene, unerträglichen Spannungszustände, Nervenschwächen und Nervenerregungen, todestriebähnlichen Selbstzerstörungswünsche und die Suchtabhängigkeit auf die Dauer zum Suizid-Wunsch und zur Todessehnsucht führen. Auch die Gefahr der ungewollten tödlichen Verletzung ist groß.


Ich mache es nicht regelmäßig, ich glaube, mit 13 habe ich es das erste Mal gemacht. Damals kam ich in die Pubertät, stritt mich auf einmal andauernd mit meinen Eltern, ich wusste nicht, wie ich mit der Situation umgehen sollte. Ich hab viel geheult, natürlich heimlich, ohne dass meine Eltern etwas mitkriegen. Innen drin tat alles so weh, ich hab mir ein Küchenmesser genommen und damit an meinem Arm rumgeschnitten. Ich weiß noch, als es auf einmal angefangen hat mit bluten, bin ich ziemlich erschrocken, ich wusste nicht, dass ich zu so etwas überhaupt in der Lage war. Ich habe schnell wieder damit aufgehört, obwohl ich schon damals das befreiende Gefühl hatte, ich hab gemerkt, wie der Schmerz an meinem Arm Hand über den Schmerz in mir drin nahm.

Meine damals beste Freundin ritzte sich ebenfalls, sie tat es sogar regelmäßig. Viele Mädchen an meiner Schule taten es, es war sogar mal Thema am Elternsprechtag. Ich fand es so krank, was sie taten (zu diesem Zeitpunkt hab ich mich selbst nicht geschnitten) und hab auch gar nicht mehr dran gedacht.

Vor ein paar Wochen habe ich wieder angefangen. So ziemlich zur gleichen Zeit, als ich angefangen habe, mich mit Pro-Ana auseinander zu setzen. Diesmal hab ich tiefer geschnitten, mehr Schnitte, vom Handgelenk bis zur Schulter. Ich kann nicht gut beschreiben, warum ich es getan habe, ich denke, in ein paar Monaten/Jahren denke ich auch anders darüber als jetzt. Ich kann nur so viel sagen, dass ich innerlich ziemlich kaputt bin, ich hab angefangen, mich selbst zu hassen, weil ich so viele Menschen verletzt hab und ich selbst auch verletzt habe. Ich hatte und habe jetzt immer noch das Gefühl, nur auf der Welt zu sein, um andere zu verletzen und um verletzt zu werden. Das macht mich fertig. Ich sehe keinen Sinn in meinem Leben, doch möchte es auch nicht aufgeben, weil ich Menschen habe, die ich liebe und ich glaube, einige lieben mich auch. Vielleicht nur wenige, vielleicht nur ein einziger, doch schon das reicht mir, diesen Menschen nicht allein zu lassen. Ich bin eigentlich ein Mensch, der das Leben liebt und es auch ausleben will. Ich möchte noch so viel ausprobieren und alt, bzw. älter werden.

Ich schäme mich dafür, dass ich nur so mit meinen Problemen und mit mir selbst fertig werden kann. Ich habe so Angst, dass die Menschen um mich herum etwas merken und sich von mir abwenden oder anfangen werden, über mich zu reden/lästern. Ich habe Angst, dass sie etwas allein durch das Anfassen meiner Kleidung etwas merken können, dass sie die Schnitte spüren. Jede Bewegung, die ich mach, tut so weh und es fühlt sich auch gut an, weil ich merke, dass der Schmerz, den ich anderen zugefügt habe, so gerechtfertigt ist.

Ich bin so dankbar, dass ich leben darf. Ich war einmal das erfolgreichste Spermium in meiner Gruppe und ich denke und ich hoffe, nciht umsonst. Das Leben hat so viele Geschenke offen. Natürlich hat es auch seine Schattenseiten, doch dafür lohnt es sich doch oder nicht? Es lohnt sich, immer wieder aufzustehen und für das zu kämpfen, dass man liebt.

Ich will versuchen, dass es nicht zu einer Angewohnheit wird, mir ständig weh zu tun.

Ich will leben und es in vollen Zügen genießen. Denn ich habe nur ein Leben!!

10.2.08 21:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Host

Gratis bloggen bei
myblog.de